Psychotherapieangebote

Kinder - und Jugendlichentherapie
Paar - und Familientherapie
Psychoanalyse
Tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie
Übersicht

Gestalt - und Körpertherapie
Gestaltherapie ist eine Psychotherapiemethode, die um 1950 von
Fritz Perls in den USA entwickelt wurde. Historisch geht sie auf die Psychoanalyse und deren körpertherapeutische Weiterentwicklung
durch Wilhelm Reich zurück.

Eine weitere ihrer wesentlichen Wurzeln ist die sog. "Gestalt" - Psychologie (Erforschung ganzheitlicher menschlicher Wahrnehmungs - Prozesse), von
der sie ihren Namen bekommen hat. Die Gestalt - Therapie ist vor allem durch ihren gegenwartsbezogenen Ansatz gekennzeichnet, d.h., sie fördert und nutzt vor allem das Gewahrsein des aktuellen Erlebens des Klienten im
'Hier und Jetzt' als dem eigentlichen Dreh- und Angelpunkt menschlicher Veränderungsprozesse.

Neben dem sprachlichen Inhalt ("Was" wird besprochen) gilt dem "Wie"
in der therapeutischen Kommunikation die besondere Aufmerksamkeit:
Emotionaler Tonfall der Sprache, Lautstärke, Mimik, Gestik, Atmung, Körperhaltung und - bewegung sowie deren mögliche Blockierungen werden jeweils bewußt gemacht, um den natürlichen Fluß der Lebensenergie wieder in Gang zu setzen.

Durch die Einbeziehung von Körperwahrnehmung und Bewegung sowie andere nonverbale Methoden (z.B. kreative Medien) sind diese Verfahren in besonderer Weise geeignet, auch Menschen mit geringem Verbalisierungsvermögen zu erreichen.

© 06 / 2003 by Therapiezentrum Berlin e.V.
www.therapiezentrum-berlin.de